Umschuldung für Immobilien kann Baukredit Kosten senken

umschuldung immobilie kostenHäufig besteht die die Möglichkeit, durch eine Umschuldung von einem bestehenden Baukredit die Zinsen und somit die Kosten für die Finanzierung deutlich zu reduzieren:

Die Umschuldung besteht immer aus zwei Teilen: Aus der Aufnahme eines neuen Kredites und der Ablösung des bisherigen Darlehens.
Zunächst sollte man sich um ein neues Darlehen kümmern, bevor man das Bisherige kündigt. Ist eine Bank gefunden, die den neuen Immobilienkredit vergeben möchte, kann das bisher genutzte Immobiliendarlehen abgelöst werde.

Besteht eine Festzinsvereinbarung, so ist der Kreditnehmer natürlich darauf angewiesen, dass die Bank die vorzeitige Ablösung des Darlehens auch akzeptiert. Daher sollte man diesbezüglich zunächst mit der Bank in Kontakt treten und nicht einfach die Kündigen beantragen.

Meistens wird die vorzeitige Ablösung von einem Baukredit nur gegen die Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung akzeptiert.
Mit dem neu erhaltenen Kredit kann dann schließlich die alte Finanzierung getilgt werden.

Baufinanzierungsvergleich

Welche Punkte sollte man bei der Darlehensumschuldung beachten?

Damit die Umschuldung auch den gewünschten Erfolg bringt, sollten die folgenden Aspekte beachtet werden:



  • bei vorzeitiger Ablösung eines Darlehens mit Zinsfestschreibung: Vorfälligkeitsentschädigung beachten.
  • zu erzielende Zinsdifferenz ins Verhältnis mit der Vorfälligkeitsentschädigung setzen
  • auf die voraussichtliche Entwicklung der Hypothekenzinsen achten
  • auf etwaige Gebühren und Zusatzkosten beim neuen Darlehen achten

Wie hoch die Kosten sein können, die durch eine gezielte Umschuldungsmaßnahme eingespart werden können, zeigt das folgende Beispiel: Angenommen, der Kreditnehmer Herr Mustermax zahlt für seinen Baukredit über 200.000 Euro bislang einen Zinssatz von 4,50%, was eine jährliche Zinslast von 9.000 Euro bedeuten würde.

Nun schuldet Herr Mustermax in ein neues Immobiliendarlehen um, bei welchem er einen Zinssatz von nur noch 3,60% zahlen muss. Pro Jahr könnten nun Zinskosten in Höhe von 1.800 Euro eingespart werden, da jetzt jährlich nur noch 7.200 Euro an Zinsen zu zahlen sind.
Hier muss jedoch noch die zuvor eventuell zu zahlende Vorfälligkeitsentschädigung einbezogen werden damit ganz konkret berechnet werden kann, was durch die Umschuldung der Immobilie beim neuen Baukredit an Kosten eingespart werden kann.

Bilderquellen: © Gina Sanders / Fotolia

Comments are closed.