Bank11direkt Kredit: Vorzeitige Ablösung (Umschuldung)

Finanzberatung für KreditInformationen über die Möglichkeiten der vorzeitigen Ablösung und Umschuldung von Krediten über die Bank11direkt.

Die Bank11direkt bewirbt ihre Kredite mit großen Worten: Sie seien „einfach, sicher und günstig“, heißt es beispielsweise in der Beschreibung der Ratendarlehen. Grundsätzlich gilt dies auch, allerdings mit einer Ausnahme: Möchte man Informationen darüber finden, wie man einen Bank11direkt Kredit vorzeitig ablösen oder umschulden kann, muss man lange suchen – und Experte in der Materie sein. Das Geldhaus liefert diesbezüglich ein beeindruckendes Beispiel, wie gut Banken unliebsame Informationen verstecken können.

Bedingungen für eine vorzeitige Ablösung werden nicht thematisiert

Ausdrücklich thematisiert die Bank11direkt die Bedingungen für die vorzeitige Ablösung eines Kredits an keiner Stelle. Die Begriffe Sondertilgung, Ablösung und Umschuldung finden sich in den freizugänglichen Informationen nur dort, wo das Geldhaus empfiehlt, andere Kredite mit dem eigenen Darlehen abzulösen.

Banken sind allerdings verpflichtet, die entsprechenden Informationen zu geben. Die Bank11direkt erfüllt diese Pflicht selbstverständlich auch: Die entsprechende Informationen werden in §12, Absatz 6 sowie in §18, Absatz 3 der AGBs des Hauses gegeben. Der erste Teil bezieht sich auf Aufwendungen der Bank, die diese an die Kunden weiterreichen darf. Der zweite Teil dreht sich um das Kündigungsrecht des Kunden bei geschlossenen Geschäftsbeziehungen. Der Inhalt ist in beiden Fällen identisch: Gesetzliche Vorschriften bleiben unberührt.

Vereinfacht gesagt bedeutet dies: Die vorzeitige Ablösung eines Bank11direkt Kredits geschieht nach den gesetzlichen Regelungen. Das Geldhaus selbst trifft keine zusätzlichen Vereinbarungen. Für den Kunden bedeutet dies: Hier lauern Kosten.

Die gesetzlichen Vorschriften zur vorzeitigen Kreditablösung

Die Entgelte, die eine Bank für die vorzeitige Ablösung eines Kredits erheben darf, werden durch EU-Recht gedeckelt. Durch die sogenannte „Verbraucherkreditrichtlinie“ können die Ratendarlehen sofort und ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist abgelöst werden. Die Bank11direkt darf maximal ein Prozent der Restschuld betragen. Läuft der Kredit höchstens noch zwölf Monate oder weniger, so sinkt das maximale Entgelt auf 0,5 Prozent der verbleibenden Kreditsumme.

Zwingende Bedingung ist, dass die verbleibende Kreditsumme auf einen Schlag abgelöst werden muss. Wer mit einem anderen Kredit umschuldet, sollte diesbezüglich keine Probleme haben. Wer jedoch nur einen Teil des Darlehens zurückzahlt, der macht eine sogenannte Sondertilgung: Die Vorschriften hierfür sind identisch mit denen für die vorzeitige Ablösung („Vorfälligkeit“).

11. Juni 2010 für die Bank11direkt ohne Bedeutung

Gewöhnlich müsste man in der Darstellung der gesetzlichen Regelungen noch eine gewichtige Einschränkung machen: Die Verbraucherkreditrichtlinie trat erst zum 11. Juni 2010 in Kraft. Kreditverträge, die zuvor geschlossen wurden, sind von ihr ausgenommen. Für die Bank11direkt ist dieser Umstand aus einem einfachen Grund ohne Bedeutung: Das Geldhaus wurde erst zum 1. Januar 2011 gegründet. Alle abgeschlossenen Kreditverträge fallen deshalb zwangsläufig unter die EU-Richtlinie.


Weitere Ratgeber zur Bank11direkt:
Bank11direkt Kredit: Die Voraussetzungen für eine Kreditzusage

RATENKREDIT-RECHNER von Verivox:
online Angebote vergleichen & einholen

Weiter Kredit-Ratgeber zu den Themen:

Bilderquellen: © contrastwerkstatt / Fotolia