Seriöse Kredite für Hartz 4 Empfänger – wo und wie?

Für Hartz 4 Empfänger ist es schwer einen seriösen Kredit zu erhalten. Banken vergeben Darlehen nur dann, wenn Kreditnehmer auf Sicherheiten wie ein regelmäßiges Einkommen verweisen können. Doch es gibt Alternativen die in Betracht gezogen werden können.

Seriöse Kredite für Hartz 4 Empfänger nur schwer erhältlich

Wer einen seriösen Kredit trotz Hartz 4 sucht, wird es schwer haben. Die herkömmlichen Kreditinstitute scheiden in der Regel aus. Verständlich, denn mit dem monatlichen Regelsatz, mit dem Hartz 4 Empfänger auskommen müssen, lässt sich keine Rückzahlung sicherstellen. Daher gibt es Pfändungsfreigrenzen, unterhalb derer die Kreditvergabe nur sehr eingeschränkt möglich ist.

Kann der Ehepartner ein regelmäßiges Einkommen vorweisen, ist es möglich, den Kredit gemeinsam zu beantragen. Alternativ bieten sich Familienmitglieder als zweiter Kreditnehmer an, wenn beide Antragsteller eine positive Schufa haben. Vielleicht verfügt der Hartz 4 Empfänger auch über eine Lebensversicherung, Immobilie oder sonstige Sicherheiten. Die Bank hat dadurch die Gewissheit, dass das Darlehen auch zurückgezahlt werden kann.

Kredit von privat eine Möglichkeit

Wenn der Kreditantrag von den Banken abgelehnt wurde, besteht die Möglichkeit, von Privatleuten einen Kredit zu erhalten, beispielsweise von Familienangehörigen, Freunden oder Bekannten. Auch im Internet gibt es seriöse Marktplätze, auf denen Privatleute Geld verleihen. Darauf kann zurückgegriffen werden, wenn im näheren Umfeld niemand für einen Privatkredit infrage kommt.

Der Vorteil dieser Kreditplattformen ist, dass beide Seite davon profitieren. Der Hartz 4 Empfänger gelangt an einen seriösen Kredit und der Kreditgeber erhält Zinsen. Es ist jedoch darauf zu achten, dass ein Kreditvertrag aufgesetzt wird. Dies regelt einerseits die Formalitäten und anderseits geht das Amt von keiner Schenkung aus. In diesem Fall würde es die Hartz-4-Leistungen kürzen.

Schweizer Kredit als alternative Lösung

erfolgreiche KreditaufnahmeFür Hartz 4 Empfänger gibt es die Möglichkeit, einen sogenannten „Schweizer Kredit“ zu beantragen. Dieses Darlehen wird von ausländischen Banken angeboten. Es erfolgt keine Schufa-Abfrage, wie es bei gewöhnlichen Banken der Fall ist. Solche Angebote richten sich meistens an Menschen, die sich finanziell in einer schwierigen Situation befinden. Hier sollte jedoch beachtet werden, dass die Zinsen oftmals viel höher sind und häufig Gebühren erhoben werden.

Des Weiteren wird in vielen Fällen der Abschluss einer teuren Kreditversicherung erforderlich. Wer hier fündig werden möchte, sollte einen gründlichen Vergleich der Angebote durchführen, bei dem die Höhe der Zinsen, Gebühren und Kreditbedingungen berücksichtigt werden. Vorsicht vor unseriösen Vermittlern, lautet stets die Devise.

Kredit vom Jobcenter

Da Hartz 4 lediglich für die Grundsicherung vorgesehen ist, können Betroffene Sonderausgaben meist nicht finanzieren. Für dringende Ausgaben bewilligt die Agentur für Arbeit daher einen zinslosen Mini-Kredit. Die Rückzahlung erfolgt in kleinen Raten, beispielsweise fünf bis zehn Euro im Monat. Der Kredit wird allerdings nicht immer bewilligt. Gewährt wird er in Notfällen, wenn ein dringender und unaufschiebbarer Bedarf vorliegt.
Beispiele hierfür sind ein defekter Kühlschrank oder eine kaputte Waschmaschine. Der Fernseher hingegen zählt nicht darunter. Für ein Auto kann ebenfalls ein Kredit genehmigt werden, wenn es dem Antritt einer Arbeitsstelle dient, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht zu erreichen ist.

Fazit

Dies waren die Möglichkeiten, als Hartz 4 Empfänger einen seriösen Kredit zu erhalten. Da er faktisch eine Einnahme ist und somit den Bedarf an Leistungen verringert, muss er bei der Agentur für Arbeit angegeben werden. Sozialgerichte haben dies so entschieden. Der Bedarf wird dann neu berechnet und möglicherweise werden zu viel gezahlte Leistungen zurückgefordert.