Kredit ohne Schufa Angebote: Gebühren & Konditionen

Suche nach Kredit ohne Schufa

Wer einen Kredit ohne Schufa sucht, muss bei der Wahl des Angebots sehr gewissenhaft sein. Aber auch wenn die Gebühren und Konditionen etwas schlechter sein werden, gibt es durchaus seriöse Anbieter am Markt.

Ein Kredit ohne Schufa Auskunft ist nur bei privaten oder ausländischen Kreditgebern erhältlich. Wer sich dafür interessiert, kann entweder direkt einen Antrag stellen oder einen Kreditvermittler mit der Suche nach einem passenden Kredit beauftragen.

Fast immer fallen zusätzliche Gebühren an, denn bei einem schufafreien Kredit besteht ein erhöhtes Risiko, dass der Kreditnehmer das Geld nicht oder nicht vollständig zurückzahlt, da der Kreditgeber keine genaue Kenntnis über seine Bonität hat.

Voraussetzungen für einen Kredit ohne Schufa

In der Regel genügt es, wenn der Kreditnehmer ein sicheres Einkommen in ausreichender Höhe vorweisen kann. Dieses Einkommen ist die einzige Sicherheit, auf die der Kreditgeber bei Bedarf zurückgreifen kann.

Personen, die kein festes Einkommen beziehen, da sie zum Beispiel beruflich selbstständig, Studenten, Hausfrauen oder Arbeitslose sind, haben es aus diesem Grunde sehr schwer, einen seriösen Kredit ohne Schufa zu finden. Vor allem ausländische Kreditgeber achten sehr genau darauf, dass das Einkommen aus einem sicheren und ungekündigten Arbeitsverhältnis stammt und dass die Höhe der monatlichen Raten angemessen ist.

Weitere Voraussetzungen, die der Kreditnehmer erfüllen muss, sind das Erreichen der Volljährigkeit, die deutsche Staatsbürgerschaft und ein fester Wohnsitz in Deutschland. Bei einigen Kreditgebern gibt es auch eine obere Altersgrenze, die schon bei rund 60 Jahren liegen kann.

Konditionen für einen schrufafreien Kredit

Ein Kredit ohne Schufa wird nach der Bewilligung in einem Betrag ausgezahlt. Anschließend muss er in monatlichen Raten gemäß der Konditionen getilgt werden. Diese Vorgehensweise unterscheidet sich nur unwesentlich von der Vorgehensweise, die bei einem anderen Bankkredit praktiziert wird. Die Zinsen und die Gbeühren sind aber bei einem Kredit ohne Schufa höher.

Oftmals müssen Zinssätze gezahlt werden, die im zweistelligen Bereich liegen und die von Ihrer Höhe durchaus mit den Zinsen vergleichbar sind, die für die Inanspruchnahme des Dispokredites auf dem Girokonto fällig werden. Vereinzelt können sie sogar noch darüber liegen. All dies ist im Rahmen des Möglichen und deutet nicht darauf hin, dass ein Kredit unseriös ist. Hierfür gibt es andere Anzeichen, wie im folgendenen erläutert.

Unseriöse Angebote erkennen

Es sollten für einen schufafreien Kredit niemals irgendwelche Gebühren im Vorfeld gezahlt werden. Dies gilt unabhängig davon, um welche Art und um welche Höhe der Gebühren es sich handelt. In einigen Fällen verlangen die Kreditgeber, dass die zukünftigen Kreditnehmer Informationsunterlagen anfordern, die kostenpflichtig sind. Die Gebühren werden dann zum Beispiel per Nachnahme eingezogen.

Andere Kreditgeber machen kostenpflichtige Hausbesuche oder laden die Interessenten dazu ein, eine kostenpflichtige Hotline anzurufen. Auch wenn ein Kreditgeber darauf besteht, dass der Kreditnehmer einen Bausparvertrag oder eine Versicherung im Zusammenhang mit der Kreditaufnahme abschließt, ist erhöhte Vorsicht geboten. All dies sind eindeutige Anzeichen dafür, dass es sich um unseriöse Angebote handelt.

Gar nicht so selten suchen Personen, die sich in einer finanziell sehr schwierigen Lage befinden, nach einem Kredit ohne Schufa. Dies nutzen einige unseriöse Kreditgeber aus, indem sie eine kostenpflichtige Insolvenzberatung zusammen mit einem Kredit anbieten. Auch hier heißt es: Finger weg! Solche Angebote sind grundsätzlich unseriös.