Deutsche Bank Baufinanzierung – Aktuelle Konditionen

15. Dezember 2010 Redaktion

Ob Baufinanzierung mit vergleichsweise günstigen Kreditzinsen, Optimo-, Flex- oder Förderbausparen – Die Deutsche Bank verfügt aktuell über interessante Angebote für die Finanzierung von Immobilien.

Bevor sich als ein zukünftiger Immobilienbesitzer oder Bauherren mit den einzelnen Konditionen für einen Baukredit der Deutschen Bank auseinandersetzt, kann er mithilfe eines übersichtlich gestalteten Online-Rechners grob seine finanziellen Möglichkeiten und Chancen abschätzen. Dafür reichen die Angaben der bestehenden Kaltmiete, der monatlichen Sparbeträge sowie des Eigenkapitals aus, um eine erste Schätzung zu möglichen finanzierbaren Bau- und Anschaffungskosten zu erhalten.

Demnach ist schon eine Finanzierung eines Bau-/Kaufpreises in Höhe von 144.000 Euro ohne monatlichen Sparbetrag bei einer Kaltmiete von 500 Euro und einem Eigenkapital von etwa 24.000 Euro möglich. Dabei empfiehlt die Deutsche Bank zur Schaffung einer soliden Immobilienfinanzierung mindestens 20% Eigenkapital und legt in ihrem Online-Rechner 4% als nominalen Zinssatz sowie die anfängliche, jährliche Tilgung von 1% zugrunde.

Zinsen ab 3,3% bei 10 Jahre Zinsbindung

Deutsche Bank BaufinanzierungDerzeit liegt der jährliche Sollzinssatz für eine Baufinanzierung bei 3,3% mit einer zehnjährigen Laufzeit bzw. Sollzinsbindung. Dies entspricht einem jährlichen Effektivzins von 3,49%. Zudem ist es bei entsprechender Bonität möglich, 100% des Immobilienpreises zu finanzieren und bis zu 30 Jahre lang Zinssicherheit auch bei Steigerungen der Marktzinsen garantiert zu bekommen.

Die Entscheidung über die Vergabe des Darlehens wird dabei nach wenigen Tagen seitens der Deutschen Bank, mit einer ersten Einschätzung im Beratungsgespräch zur Kreditvergabe, getroffen. Darin eingeschlossen sind auch, falls gewünscht, zusätzliche Sonderregelungen und Vereinbarungen. Weiterhin kann auf die Eintragung einer Grundschuld unter bestimmten Bedingungen sogar verzichtet werden.

Bauspar-Produkte im Überblick

Für alle diejenigen, deren Hausbau- und Immobilienwünsche in weiterer Ferne liegen, können die Bauspar-Angebot der Deutschen Bank interessant sein. Derzeit werden von dem traditionsreichen Bankhaus drei Bausparprodukte angeboten:

  • OptimoBausparen
  • FlexBausparen
  • FörderBausparen

Alle drei Bausparmöglichkeiten dienen nicht nur dazu ein entsprechendes Eigenkapital für die eigenen Immobilienvorhaben anzusparen. Auch die Sicherung von günstigen Zinskonditionen für eine Baufinanzierung sowie die Nutzung staatlicher Förderungen, wie die Wohn-Riester-Förderung, ist mit diesen Bausparprodukten verbunden.

Insbesondere das OptimoBauspar-Programm setzt auf die Sicherung niedriger Finanzierungszinsen und bietet mit beispielsweise 3,05% Effektivzins für 10 Jahre Laufzeit vergleichsweise günstige Konditionen. Dabei liegen jedoch die Guthabenzinsen bei derzeit einem Prozent.

Mit 2,5% für eine Laufzeit von 7 bis 10 Jahren bietet das FlexBausparen einen höheren Guthabenzins und beinhaltet ab einer bestimmten Sparsumme auch einen zusätzlichen Sparbonus bei einer flexiblen individuellen Sparrate.

Auch wenn bei den genannten Bausparprodukten staatliche Fördermöglichkeiten in Anspruch genommen werden können, so ist das FörderBausparen noch intensiver darauf ausgerichtet. Dieses Produkt soll bis zum Rentenbeginn des Bausparers die optimale Ausschöpfung der Wohn-Riester-Förderung ermöglichen.

Fazit: Besonders bei Volltilgung interessant

Sowohl die Bauspar- als auch Baufinanzierungsangebote der Deutschen Bank erweisen sich im Vergleich zu anderen Finanzdienstleistern als interessant. Auch für Sparer, die noch nicht wissen, ob das Bausparen wirklich im Kauf oder Bau eines Hauses münden soll, kann die Betrachtung der Bauspar-Angebote durchaus lohnenswert sein. Des weiteren erweisen sich insbesondere für Volltilger die Konditionen laut Finanztest eines renommierten Institutes für Verbraucherinformation als sehr günstig.