Sparda Bank Baufinanzierung: Zinsen und Konditionen

Glücklich im Eigenheim

Die Sparda-Banken sind ein Verbund aus zwölf eigenständigen Banken, die jeweils für einen festgelegten Aktionsradius zuständig sind. Da es sich um selbstständige Kreditinstitute handelt, können die Angebote voneinander abweichen. Eine Baufinanzierung der Sparda-Bank kann je nach Bundesgebiet günstiger ausfallen.

Am 6. Mai 1896 wurde die erste Sparda-Bank unter dem Namen „Spar- und Vorschuss-Verein der badischen Eisenbahnbeamten“ in Karlsruhe gegründet. Damals wie heute stand das Geschäft mit Privatkunden im Vordergrund, wobei es zunächst auf Beschäftigte der Eisenbahn beschränkt war. Seit 1978 tragen die ehemaligen Eisenbahner-Sparkassen den aktuellen Namen.

Zinsen und Leistungen

Rein rechtlich agieren die Sparda-Banken unabhängig voneinander, was konkrete Aussagen erschwert. Die Höhe der Zinssätze fällt bei den einzelnen Regionalverbänden unterschiedlich aus.

Generell sind folgende Formen von Baufinanzierungen stehen bei der Sparda-Bank verfügbar:

  • Klassische Baufinanzierung
  • Modernisierung, Renovierung und Sanierung
  • Anschlussfinanzierung
  • Bausparen

Die Produkte können bei den Genossenschaftsbanken unterschiedliche Namen tragen. Einige Sparda-Banken sind auch auf die Entschuldung des Kreditnehmers spezialisiert. Solch eine Finanzierung ist darauf ausgelegt, einen Baukredit innerhalb von 10 bis 15 Jahren zu tilgen. Darüber hinaus ist eine komplette Finanzierung der Immobilie möglich. Dafür ist ein mittleres oder hohes Einkommen zwingende Voraussetzung. Sonst verlangt die Sparda-Bank einen Eigenkapitalbedarf von 20 % bis 40 % und setzt einen Beleihungswert von 60 % oder 80 % zugrunde. Geht es um eine Modernisierung, werden Beträge von 50.000 Euro sogar ohne Sicherheiten auf Basis der Grundpfandrechte gewährt.

Obwohl die Regionalverbände der Sparda-Bank ihre Konditionen für die Baufinanzierungen selber festlegen können, befinden sich die einzelnen Bankgruppen auf einem ähnlichen Niveau. Zur Veranschaulichung sollen die Zinsen der Sparda-Bank West eG unter die Lupe genommen werden: Man nehme einen Baukredit in Höhe von 100.000 Euro mit einer Bewertungsgrundlage von 60 %. Bei 5 Jahren Laufzeit betragen die Effektivzinsen und Sollzinsen jeweils 0,84 %. Steigt diese Zeitspanne auf 10 Jahre an, liegt der Effektivzinssatz bei 1,19 % und der Sollzinssatz genau bei 1,18 %. Eine lange Laufzeit von 15 Jahren schlägt mit effektiven Zinsen von 1,44 % zu Buche, während sich die Sollzinsen auf 1,43 % belaufen.

Info: Die Sollzinsbindung ist zwischen 1 bis 15 Jahren frei wählbar.

Optionale Konditionen

Bei der Sparda-Bank können Sie im Zug einer Baufinanzierung den Tilgungssatz und die Sondertilgung zu Ihrem Vorteil nutzen. Dabei ist der Tilgungssatz auf maximal fünf Prozent festgeschrieben, den Sie direkt am Anfang in Anspruch nehmen können. Bei einer Baufinanzierung von 120.000 Euro erhält die Bank stolze 18.000 Euro außerhalb des Tilgungsplanes zurück. Ein kostenfreier Tilgungswechsel ist bis zu dreimal innerhalb der Sollzinsbindung möglich, den Sie an Ihre persönlichen Umstände anpassen können.

Tipp: Vor allem bei der Sondertilgung und der Zinsbindungsfrist können Unterschiede bei den Sparda-Banken bestehen. Hier lohnt sich ein Vergleich der einzelnen Verbände.

Zu den Pluspunkten der Baufinanzierung gehört die kostenlose 12-monatige Bereitstellung: Die Sparda-Banken erheben eine Provision, welche circa bei 2,40 % p.a. liegt. Sie wird bei Neubauten ab dem 13. Monat erhoben, sonst bereits ab dem 7. Monat nach der Erstellung des Angebots. Im Vergleich zu anderen Banken ist das ein attraktives Angebot, das mit bis zu 25 Jahren Zinssicherheit ergänzt wird. So können Sie von der gegenwärtigen Niedrigzinsphase ein halbes Jahrhundert lang profitieren!

Baufinanzierung mit Beispielzahlen

Eine konkrete Rechnung ist immer gut fürs Verständnis:

  • Darlehensbetrag: 100.000 Euro
  • Sollzinsen: 1,18 % p.a.
  • Effektivzinsen: 1,20 % p.a.
  • Monatliche Rate: 265 Euro
  • Laufzeit: 39 Jahre und 2 Monate
  • Gesamtsumme: 125.202,63 Euro

Fazit

Die Focus Money zeichnete das Kreditinstitut in der Ausgabe 47/2014 mit dem Prädikat „Fairster Baufinanzierer“ aus. So werden spezielle Schulungen für den Immobilienverkauf angeboten. Das Kreditinstitut genießt eine hohe Kundenzufriedenheit, wie es der Kundenmonitor Deutschland beweist. Da es sich bei den Sparda-Banken um Regionalverbände handelt, lohnt sich dennoch ein Blick auf die einzelnen Angebote für die Baufinanzierungen.